Die Stiftung Dammweg hat besonders im letzten Jahresquartal 2018 für viele Kunden Produkte hergestellt. Ein besonderer Kunde ist Swiss Olympic. Im Namen des Sports durften wir Weihnachtspunsch als Kundengeschenk für sie herstellen. Insgesamt 180 Flaschen sind mit dem Swiss Olympic-Logo gelasert worden. Hier ist die Montage-Abteilung gefragt. Die Flaschen müssen genau in die Lasermaschine eingespannt werden, um ein exaktes Ergebnis zu erhalten. Der Laser-Spezialist in der Stiftung Dammweg ist Marco Mühlemann, angeleitet von seinem Gruppenleiter, ist er immer besonders stolz über seine Fertigkeit mit der Maschine. Nur wenige Sekunden und die Flasche ist gelasert. Marco Mühlemann prüft mit geübtem Auge, ob alles gut ist, dann geht es weiter mit der nächsten Flasche.

Parallel dazu werden mehrere hundert Liter Weihnachtspunsch in der Küche hergestellt. Das Küchen-Team muss die Orangen auspressen, kochen und mit den speziellen Zutaten zum beliebten Punsch verkochen. Danach wird abgefüllt und die Flaschen noch mit Etiketten versehen. Viele Arbeitsschritte, die es erlauben, viele Mitarbeitende mit Beeinträchtigung in die Produktion einzubinden. Die Bestellung von Swiss Olympic hat die einzelnen Teams in der Stiftung Dammweg gefordert. Ein enger Zeitplan war einzuhalten und das Produkt musste perfekt aussehen. Diente es doch als Kundengeschenk für Schweizer Parlamentarier, die sich für den Sport in der Schweiz engagieren. Der Ehrgeiz unter den Mitarbeitenden war sehr gross und die Freude noch grösser.

«Schliesslich wollen wir, dass der Kunde sich über sein Produkt freut»,

so Quintan Amirthalingam, einer der Mitarbeiter aus dem Küchen-Team.

Nichts gefunden.